Kompetent und mit Herz für Gründau

Gerald Helfrich stellt Wahlprogramm vor

Kompetent und mit Herz für Gründau

Im Rahmen eines gemütlichen Kaffeeplausches mit frischem Hefekuchen hat der Bürgermeisterkandidat Gerald Helfrich im voll besetzten Gemeinschaftshaus in Gettenbach die wesentlichen Punkte seines Wahlprogramms vorgestellt.

Nach der Begrüßung stellte der Bürgermeisterkandidat sein Konzept vor. Gerald Helfrich machte deutlich, dass sein oberstes Ziel sei, verlässliche Politik zu machen und Verantwortung für die Menschen zu übernehmen. Getreu Helfrichs Motto „Fit – Erfahren – Verlässlich“ wolle er sich für seine Heimatgemeinde mit aller Kraft und ganzem Herzen einsetzen. Dabei erhält er Unterstützung von Uwe Scharf (Bürgermeister der Gemeinde Hasselroth), Daniel Glöckner (Bürgermeister von Gelnhausen), Malte Jörg Uffeln (Bürgermeister der Stadt Steinau) sowie dem Gründauer Ehrenbürgermeister Georg Meyer, die allesamt nach Gettenbach gekommen waren. Zur musikalischen Unterhaltung trat der bekannte Heimatmusiker Hans-Peter Langlotz vor den über 150 Anwesenden im Gettenbacher Dorfgemeinschaftshaus auf.

Der amtierende Bürgermeister aus Hain-Gründau sieht noch viel Potenzial, die Gemeinde Gründau attraktiver und wirtschaftlicher zu gestalten. Es sei wichtig, eine solide Sach- und Finanzpolitik zu führen, ohne unnötiges politisches Störfeuer, „denn geht es der Gemeinde gut – geht es auch den Bürgern gut“.

„Und das ist mein Herzensanliegen: Ich stehe für eine klare Sachpolitik, in der es um alle Gründauer geht.“, sagt Gerald Helfrich. Die berufliche Vita des Bürgermeisterkandidaten zeichnet eine kontinuierliche Karriere in der Gründauer Verwaltung aus. Mit über 36 Jahren im Dienst der Gemeinde, verfügt er über ein hohes Maß an Erfahrung, die er zum Wohle Gründaus weiterhin einsetzen will.

Im Fokus seines Konzeptes stehen gesunde, solide Finanzen, die Stärkung der Wirtschaftskraft und der Ausbau der Infrastruktur. Aber Helfrich möchte sich auch für Familien, Bildung, Sport und Kultur einsetzen. Eine besondere Rolle spiele für ihn das Ehrenamt: Ehrenamtlicher Einsatz ist keine Selbstverständlichkeit und verdiene größten Respekt und Anerkennung. Sein Ziel ist es, dass diese wichtige Aufgabe verstärkt in der Öffentlichkeit bewusster wahrgenommen wird.

Abschließend betonte Helfrich, dass ihm viel daran liege, das Ohr immer an der Basis, also den Bürgern, zu haben. Er sei ein Mann aus der Mitte und diese Bürgernähe sei ihm besonders wichtig. Gleichzeitig bekundet er, dass er auch weiterhin den Dialog mit allen Parteien sucht, denn seiner Meinung nach, kann Gründau nur weiterkommen, wenn alle gemeinsam zusammenarbeiten.

Das gesamte Wahlprogramm ist auf seiner Homepage www.geraldhelfrich.de einzusehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok