Bürgermeisterkandidat Gerald Helfrich besuchte Firma Henzel Formenbau GmbH - „ Ein Jobmotor in Gründau“

Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Gerald Helfrich besuchte in dieser Woche gemeinsam mit einigen seiner Unterstützer die Firma Henzel Formenbau GmbH in Lieblos.

Hermann Amberg, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Henzel Formenbau, begrüßte die Besuchergruppe und gab zunächst einen Überblick zum Unternehmen. Die FirmaHenzel ist ein wichtiger Entwickler und Zulieferer für die Automobilindustrie, insbesondere für Audi und VW. So werden in Lieblos Werkzeuge entwickelt, konstruiert und dann auch gefertigt. Ein weiteres Standbein des mittelständischen Unternehmens ist die Fertigung von Spritzgußteilen.

Eindrucksvoll ist die Entwicklung der Belegschaft. Mit zwei Mitarbeitern hat die Firma angefangen, heute sind es 120 Beschäftigte. 2004 wurde das neue Betriebsgebäude im Bereich der Sportanlage bezogen. Heute stehen dort vier moderne Produktions- und Lagerhallen. Eine erneute Erweiterung ist bereits in Planung.

Gerald Helfrich wörtlich: „ Das, was Bernhard Henzel und Hermann Amberg mit ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hier in Lieblos aufgebaut haben, verdient großen Respekt. Die Firma ist ein echter Jobmotor hier in Gründau.“ Im Namen der Gruppe bedankte sich Gerald Helfrich für eine beeindruckende Firmenbesichtigung.